Sozialer Tag 2018

Kindern eine Chance geben“-

Der „Soziale Tag“ an der Sigmund-Wann-Realschule

Auch in diesem Schuljahr arbeiteten die Schülerinnen und Schüler der Klassen 7b, c und e einen Vormittag  lang freiwillig, aber nicht zum Nulltarif. Ihr dabei verdientes Geld behielten sie nicht für sich, sondern spendeten es für Menschen in Not im afrikanischen Ruanda.

Der Erlös des  ,,sozialen Tags‘‘, der von den Wirtschaftslehrkräften Regina Vates, Karin Sieder und Kay Tauscher organisiert worden war, geht wieder an die Ruanda-Hilfe von Pater Hermann Schulz, der bereits seit längerem eine Unterstützergruppe im Landkreis Wunsiedel hat. Vor mehr als 30 Jahren kam Schulz als Missionar nach Afrika und baute in Ruanda ein Waisen- und Jugenddorf auf. Im Verlauf des Bürgerkriegs in den 90-er Jahren wurde das Dorf völlig zerstört. Dank der Unterstützung eines in Deutschland aufgebauten Spenden- und Patenprojektes konnte das Haus für 120 Straßenkinder, Aidswaisen und verarmte Jugendliche inzwischen wieder aufgebaut werden. Rund 40  Unternehmen aus den Landkreisen Wunsiedel, Bayreuth und Tirschenreuth beteiligten sich an der diesjährigen Aktion unserer Schüler,  die sich alle um eine Firma gekümmert hatten, in der sie mitarbeiten durften. Besonders bemerkenswert war, dass viele Schüler sich im sozialen Bereich engagiert haben. Mehr als zufrieden mit dem dabei erzielten Ergebnis waren am Ende nicht nur die Kinder, sondern auch die Organisatoren. Zum einen hatten die Schüler die einmalige Gelegenheit, bereits in der siebten Klasse einen  Blick in die Arbeitswelt zu werfen, zum anderen kamen über 1.500,00 Euro zusammen, die an die Ruanda-Hilfe überwiesen werden können.