Bestenehrung 2018

Bestenehrung an der Sigmund-Wann-Realschule

Mit einer „Ode an die Freude“ begrüßte das Blasorchester, unter Leitung von Joachim Seifert, die besten Schülerinnen und Schüler sowie deren Eltern zu einer ganz besonderen Feierstunde im Tagesheim der Schule. „Die Besten der Besten“, so Schulleiter Oliver Meier, seien diese 53, die gespannt auf ihre Ehrung warteten. Herausragende schulische Leistungen seien in allen Jahrgangsstufen vollbracht worden. Meier lobte die Anstrengungsbereitschaft und den Willen, sehr gute Leistungen zu erzielen. Es sei ein besonderes Anliegen der Schule, die ihr anvertrauten Schülerinnen und Schüler zu fordern und zu fördern. Er betonte die gute Zusammenarbeit von Elternhaus und Schule, und wünschte allen Anwesenden schöne Ferien, einen erholsamen Urlaub und Zeit für Familie und Freunde. Für große Erheiterung sorgte schließlich der Sketch, den die Schultheatergruppe unter Leitung von Karina Jobst zum Besten gab, bevor die Ehrung der 5. und 6. Klassen durchgeführt wurde. RSD Meier übergab dem jeweils Klassenbesten ein Buchgeschenk, in Anlehnung an die vielfältigen Projekte, mit denen immer wieder der große Wert betont wird, der an der RS Wun auf die Leseförderung gelegt wird. Alle weiteren Schülerinnen und Schüler, die ebenfalls eine Eins vor dem Komma hatten, wurden mit einem Gutschein des „Siggis“, der Cafeteria der Schule, für ihre besonderen Leistungen belohnt. Gesponsert wurden die Präsente vom Förderverein der Schule. Jonathan Kraus, 9d, erfreute die Gäste im Anschluss am Klavier mit „He´s a pirate“, bevor auch die Schülerinnen und Schüler der 7. bis 9. Klassen mit Buch und Gutschein geehrt wurden. „Auf uns“, beeindruckend intoniert von der Schulband, unter Leitung und Mitwirkung von Ursula Veigl, beendete die Ehrung und leitete schwungvoll zum Stehempfang, wie immer bestens vorbereitet von Karin Schiener mit ihrem Ca-Pa-Team, über.