Schlossbesichtigung Bayreuth

Ende November 2018 machten sich die Schüler der achten Jahrgangsstufe auf nach Bayreuth, um dort das Neue Schloss zu besichtigen. Anfangs durften sie einen Blick in das Museum der Markgräfin Wilhelmine werfen, welches eindrucksvoll die vielen Leidenschaften der kunstsinnigen Schlossherrin zeigt, die aus Bayreuth eine Kulturmetropole machte. Zusammen mit ihren Geschichtslehrern erhielten sie anschließend eine Führung durch die Prunkräume des Neuen Schlosses. Das Thema lautete „Der Monarch als Sonne seines Landes“ und die Jugendlichen durften nicht nur zuhören, sondern auch selbst tätig werden. Sie verglichen beispielsweise Kaiserporträts mit Fotografien aktueller Staatschefs wie Donald Trump, legten in Gruppen das Parkett eines Zimmers nach und erschlossen sich mit Hilfe eines Comics die Geschichte von Apoll und Daphne. Beeindruckt bestaunten die Wunsiedler den Stuck im Festsaal und die Goldverzierungen im Palmenzimmer. Da das Schloss im Winter nicht geheizt wird, erfuhren sie am eigenen Leib, wie kalt es das Markgrafenpaar Friedrich und Wilhelmine im Winter hatte und wie schwierig es war, die punkvollen Räume mit den kleinen Öfen warm zu halten. Nach der Schlossbesichtigung ließen die Schüler den Vormittag im Winterdorf ausklingen, wo sie sich durch eine Tasse Kinderpunsch oder Tee wieder etwas aufwärmen konnten.