Übertritt aus 4. Klasse Grundschule

Der Notendurchschnitt aus den drei Fächern Deutsch, Mathematik sowie Heimat- und Sachunterricht im Übertrittszeugnis der 4. Jahrgangsstufe ist entscheidend.

Bei einem Notendurchschnitt von Ø 2,66 oder besser in diesen drei Fächern kann Ihr Kind ohne Einschränkung zu uns in die 5. Jahrgangsstufe übertreten.

Bei einem Notendurchschnitt von Ø 3,00 oder schlechter ist ein Probeunterricht an unserer Schule notwendig. In diesem Fall müssen Sie Ihr Kind auch in der Anmeldewoche im Mai bei uns anmelden.

Probeunterricht

Dieser wird an unserer Schule an drei Tagen durchgeführt. Es findet Unterricht durch unsere Lehrer statt und es werden verschiedene, zentral gestellte Prüfungen geschrieben. Es geht dabei um die Fächer Deutsch und Mathematik.

Sie können mit diesem Link zu den schriftlichen Prüfungsaufgaben (mit Lösungen) in Deutsch und Mathematik aus den letzten Jahren gelangen:

https://www.realschulebayern.de/lehrer/pruefungen/aufnahmeverfahren/

Hat Ihr Kind im Probeunterricht in einem Fach die Note 3 oder besser erzielt und im anderen Fach die Note 4 oder besser, dann kann Ihr Kind zu uns in die 5. Jahrgangsstufe übertreten.

Hat Ihr Kind im Probeunterricht in beiden Fächern eine 4 erreicht, entscheiden Sie als Erziehungsberechtigte über den Schulbesuch bei uns. Wenn Sie es wünschen, kann Ihr Kind zu uns in die 5. Jahrgangsstufe übertreten.

Hat Ihr Kind im Probeunterricht in einem der beiden Fächern eine 5 als Gesamtnote erhalten, dann kann Ihr Kind im kommenden Schuljahr leider nicht zu uns in die 5. Jahrgangsstufe übertreten. Der Übertritt kann erst im nächsten Schuljahr erneut versucht werden.

Bitte beachten Sie die Hinweise zur Aufnahme bei uns nach der 5. Jahrgangsstufe der Mittelschule.

Unser Beratungslehrer und die Schulleitung stehen Ihnen für ein Beratungsgespräch zum Übertritt gerne zur Verfügung. Bitte vereinbaren Sie einen Termin unter 09232/2771.