Körperwelten | Besuch der Jahrgangsstufe 10

Einblicke, die unter die Haut gingen!

Im Rahmen des Biologieunterrichts besuchten alle vier 10. Klassen kurz vor den Osterferien die Ausstellung „KÖRPERWELTEN“ in Regensburg.  Unter dem Motto „Der Zyklus des Lebens“ konnten spannende Fakten zur Entwicklung und Reifung des menschlichen Körpers gewonnen werden. Die menschlichen Modelle sind durch die spezielle Technik der Plastination stabilisiert und konserviert und zum Teil in ansprechenden Posen dargestellt. Die sehr detaillierten Einblicke in erkrankte Organe waren faszinierend, aber auch abschreckend. Letztendlich ist die Absicht dieser Ausstellung, beim Betrachter ein nachhaltiges Verantwortungsbewusstsein für die eigene Gesunderhaltung zu erzeugen. Die „message“ ist also: „Die perfekte Verknüpfung von Bau und Funktion in einem Lebewesen ist wundervoll, allerdings auch angreifbar und vergänglich.“

Die begleitenden Lehrkräfte waren Frau Sieder, Herr Hösl, Herr Weisheit und Frau Franke.

Sprachanimation Tschechisch

Noch vor Ostern müssen sich die Schülerinnen und Schüler der  vier 6. Klassen an der Sigmund-Wann-Realschule für eine Wahlpflichtfächergruppe entscheiden. Um die Kinder und auch die Eltern bestmöglich bei dieser Entscheidung zu unterstützen, bietet die Wunsiedler Realschule vielfältige Informationsmöglichkeiten an. In diesem Monat stand das Fach Tschechisch im Mittelpunkt, denn in Wunsiedel können die Jugendlichen in diesem Fach die Abschlussprüfung ablegen – das ist bayernweit einzigartig. In Zusammenarbeit mit der Euregio Egrensis, die unter anderem auch in dieser Region Schüleraustausche organisiert, fand daher eine zweistünde Sprachanimation für jede Klasse am 14.03.2018 statt. Hierbei knüpfen sie spielerisch erste Kontakte zu Sprache und Kultur des Nachbarlandes und stellen recht schnell fest, dass man so verschieden gar nicht sei. Schnell verlieren die Kinder ihre anfängliche Scheu und am Ende gehen ihnen die ersten tschechischen Ausdrücke und Vokabeln schon recht flott über die Lippen. Dass in unserer Region gerade Tschechisch-Kenntnisse von großem Nutzen sind, wissen bereits die Kinder: „Wenn man bei der Polizei oder beim Zoll arbeitet, ist da schon praktisch, wenn ich die Sprache des Nachbarlandes beherrsche und nicht nur Ahoj sagen kann.“ Marcela Pöhlmann, die an der Wunsiedler Realschule die Jugendlichen bis zur Abschlussprüfung begleitet, erklärt zudem, dass Tschechisch als weiterführende Fremdsprache auch an der FOS bzw. dem Gymnasium anerkannt ist, so dass auch hier später einmal für Realschüler der Weg hin zur Allgemeinen Hochschulreife geebnet ist, ohne eine zweite Sprache erst nachlernen zu müssen. „Na shledanou!“, schallt es fröhlich durch den Raum, als sich die Jugendlichen um zahlreiche Eindrücke reicher von Michaela Vaňková von der Euregio Egrensis verabschieden.

Moscheebesuch der Ethikklassen

Ethikklassen besuchen Moschee in Marktredwitz

 

Die Ethikschülerinnen und –schüler der 7.  bis 10. Klassen haben zusammen mit ihren Lehrkräften Karina Jobst und Regina Vates die Moschee in Marktredwitz besucht. Herr Öztürk, selbst Vater von zwei Schülern, und der Imam Herr Kutbay empfingen uns mit türkischem Tee und Plätzchen. Sie erzählten von ihrer Arbeit und betonten, wie wichtig die Beziehungen zwischen Deutschen und Muslimen seien. Deshalb veranstaltete der türkisch-islamische Verein einen Tag der Kulturen, welcher auch in diesem Jahr wieder im Auenpark stattfinden soll. Die Klassen besichtigten die vorübergehenden Gebetsräume, die natürlich nur ohne Schuhe betreten werden dürfen. Die Moschee befindet sich derzeit noch im Umbau. Fast fertiggestellt ist der neue Waschraum mit orientalischen Malereien, welchen die Schülerinnen und Schüler bereits bestaunen konnten.

Tag der offenen Tür 2018

Bereits kurz nach 11 Uhr durchstreiften bei winterlichem Wetter am 17. März zahlreiche große und kleine Besucher die Sigmund-Wann-Realschule und staunten nicht schlecht, was alles die Schulfamilie zum Tag der offenen Tür auf die Beine gestellt hatte. Theaterfreunde fanden sich schnell im Tagesheim ein und verfolgten gespannt eine Neuinterpretation des Märchens „Des Kaisers neue Kleider“, um gleich drauf die nicht ganz ernst gemeinte Sigmund-Wann-Tagesschau inklusive Werbung und Wetterbericht der Schultheatergruppe anzusehen. Artistik, Anmut und tänzerisches Geschick demonstrierten die Teilnehmer der Sportshow den Gästen auf der gut gefüllten Tribüne in der Dreifachturnhalle, die im Anschluss daran den Bewegungswütigen mit verschiedenen Sport- und Spielstationen genug Raum zum Austoben bot. Für die musikalische Umrahmung sorgte wieder die Bläserklasse der Schule. Zudem zeigten die Schülerinnen und Schülern den Interessierten ihre Instrumente und ermöglichten ihnen, das ein oder andere auszuprobieren.

Der Duft von frisch gebrutzelten Bratwürsten und Steaks zog durch den Eingangsbereich, wo zahlreiche Schautafeln Wissenswertes über die Talent- und Ganztagesklassen und die Bestenförderung vermittelten. Das CaPa-Team der Schule versorgte die Gäste unermüdlich mit frisch gebrühtem Kaffee und einem breiten Kuchenangebot. Auch französische und tschechische Spezialitäten wurden rege genossen.

In einzelnen Klassenzimmern präsentierten sich die unterschiedlichen Fachschaften und luden vor allem die künftigen Fünftklässler zum Mitmachen und Experimentieren ein. So manch einer nahm sich als Andenken an diesen Tag der offenen Tür eine magische Wurfkugel oder einen Zauberstab aus dem Märchenzimmer, ein selbst bedrucktes T-Shirt oder ein Mosaik-Kunstwerk mit nach Hause, das im Zimmer der Fachschaft Geschichte zum Thema Griechenland gestaltet werden konnte. Auch das Basteln von Gebetswürfeln kam bei den kleinen Besuchern gut an und so manch einer erwarb die „französische Staatsbürgerschaft“ der Fachschaft Französisch.

Im Werkraum verschafften sich die Besucher einen Überblick über das Arbeiten mit verschiedenen Materialien wie Holz oder Ton. Und so manch einer hat nach dem Besuch im Biologiesaal verstanden, welchen großen Nutzen Spinnen eigentlich haben. Dass im MINT-Bereich auf vielfältige Art und Weise an der Realschule gearbeitet wurde, zeigte sich beim Blick in die IT-Räume, wo unter anderem Micro-Controller und die Arbeit der Medienscouts vorgestellt wurden. Lange Schlangen bildeten sich vor der Rennstrecke des BSZ Wiesau, welches dankenswerterweise seine Bahn zur Verfügung gestellt hatte, sodass das RSWun Racing Team seine Rennboliden präsentieren konnte. Und so manch Neugieriger betätigte selbst den Auslöser für die mit einer Gaskartusche betriebenen Rennwagen und staunte nicht schlecht über die Geschwindigkeit, mit der die 20m lange Strecke absolviert wurde. Dass Chemie viel mehr ist als nur Formelarbeit, erfuhren die Gäste selbst, indem sie nämlich spannende Experimente durchführen durften.

Mittlerweile hat die Sigmund-Wann-Realschule auch einen vierbeinigen Begleiter, Maria Neumayrs Schulhund Gin, der ganz begeistert von den zahlreichen kleinen Gästen war, denen er sich vorstellte – fand doch so manch ein Leckerli den Weg in sein Maul.

Um 12.30 Uhr informierte Schulleiter Oliver Meier allgemein über den Übertritt an die Wunsiedler Realschule und welche Möglichkeiten hinsichtlich der Wahlpflichtfächergruppen sich den künftigen Schülerinnen und Schülern bieten, um die Mittlere Reife zu erlangen. An dieser Stelle notierten sich viele schon einmal den Termin für die Anmeldung an der Schule – nämlich die Woche vom 07. – 11. Mai 2018. Daneben standen auch Mitglieder des Elternbeirats und Fördervereins als Ansprechpartner zur Verfügung.

Alles in allem blickt die Schulfamilie wieder auf eine gelungene Veranstaltung zurück und freut sich über das große Lob, dass ihr für ihr Engagement von den Besuchern ausgesprochen wurde.

Rechenkönig 2018

Kurz nach den Faschingsferien wurden an der Realschule Wunsiedel die Rechenkönige gekürt. Die jeweils besten Kopfrechner der drei fünften Klassen traten beim Schulentscheid am vergangenen Donnerstag  gegeneinander an. Die Schülerinnen und Schüler mussten dabei ihr Geschick beim Kopfrechnen sowie bei der richtigen Anwendung von mathematischen Gesetzmäßigkeiten unter Beweis stellen. Rechenkönig der Realschule Wunsiedel und damit Schulsieger wurde Maria Mindel aus der Klasse 5a. Mit nur einem Punkt weniger erreichte Lucas Fischer (5c) den zweiten Platz. Tim Sticht aus der Klasse 5b landete ganz dicht dahinter auf Rang 3. Außerdem nahmen mit großem Erfolg Jule Baumgärtel, Noah Schindler und Julius Wunschel Teil. Die beiden Schulsieger werden am 14. März zusammen mit der begleitenden Lehrkraft StR (RS) Stefan Loos am Oberfrankenentscheid in Neustadt bei Coburg mit von der Partie sein.

Auch beim Tag der offenen Tür der Realschule Wunsiedel am Samstag, den 17. März 2018 werden die Rechenkönige ihr Talent im mathematischen Bereich vorstellen.

Vitalscheune 2018

Am 21.02 und 22.02 besuchten unsere 8. Klassen die Vitalscheune in Wunsiedel. Nach der Begrüßung und Gruppeneinteilung durften die Schülerinnen und Schüler dort ihr Können in verschiedenen Stationen erproben.  So konnte man zum Beispiel die hochmodernen Geräte zum Muskelaufbau ausprobieren. Zu flotter Musik wurde eine Spinning-Einheit, bei der jeder ins Schwitzen kommen musste, erprobt. Ein weiteres Highlight des Tages war das „Bouldern“ sowie das klassische Klettern. Diese sportliche Betätigung stellte eine gelungene Abwechslung zum klassischen Schulalltag dar.

Fasching 2018

Besuch bei der Sparkasse

Am 20.02.2018 besuchte die Klasse 9B die Sparkassenzentrale in Selb. Die Schüler erhielten hierbei die einmalige Chance, hinter die Kulissen einer Bank zu blicken, um so ihr im Unterricht erworbenes Fachwissen durch eine Praxisbegegnung zu festigen. Nach der Begrüßung geleiteten drei Angestellte der Sparkasse durch das weitere Programm.

Hierbei wurde zunächst die Sparkasse Hochfranken näher vorgestellt, bevor allgemein auf die Aufgaben von Kreditinstituten eingegangen wurde. Die Schüler erfuhren dabei viel Wissenswertes über Bankgeschäfte, insbesondere über den Zahlungsverkehr, Wertpapiere und Online-Banking.

Aufmerksam folgten die angehenden Berufsstarter auch den Informationen rund um das Thema Ausbildung. Hierbei wurde zunächst die klassische Ausbildung zum Bankkaufmann bzw. Bankkauffrau thematisiert. Einige Schüler nutzten diese einmalige Gelegenheit erfreulicherweise auch, um erste Kontakte für ein mögliches Praktikum im Bankensektor zu knüpfen.

Als Höhepunkt und Abschluss der gelungenen Veranstaltung wurden die Heranwachsenden dann noch durch die einzelnen Abteilungen der Bank geführt, wobei natürlich auch ein Besuch im Tresor nicht fehlen durfte.

Vorlesewettbewerb

Souverän gewann Celine Deyerling aus der 5c am 30.1.2018 den Regionalentscheid Ost des Vorlesewettbewerbs der 5. Klassen in Rehau – Herzlichen Glückwunsch!!!!!! Vor allem beim unbekannten Text aus „Knietsche und das Hosentaschenorakel“  las sie die Konkurrenz in Grund und Boden J Jetzt geht es dann im Frühjahr zum Oberfrankenentscheid, an dem der beste Vorleser bzw. die beste Vorleserin der Realschulen gewählt wird. Celine, wir drücken dir alle die Daumen!!!!

Herzliche Glückwünsche gehen auch an Fiona Kreger aus der Klasse 6d, die Anfang Februar 2018 den Kreisentscheid des Vorlesewettbewerbs des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels für 6. Klässler in Wunsiedel gewann. Dies ist umso beachtlicher, da bei diesem Wettbewerb auch Schülerinnen und Schüler der Gymnasien vertreten sind!

Pound

Im Rahmen des Wahlfaches Body Workout war am 30. Januar 2018 die Fitnesstrainer Tanja Regnet in der Realschule, um die Schülerinnen und Schüler in diesem Nachmittagsangebot richtig ins Schwitzen zu bringen. „Pound – ein Training für Rockstars“ J war unser Motto. Anders als beim Schlagzeugspielen heißen die Drumsticks bei Pound „Ripstix“. Pound ist ein Workout, das Cardio- Training und Jam-Session vereint. Hinzu kommen aber auch noch Pilates- und Muskeltraining, wobei alle Muskelgruppen beansprucht werden. Diese einzelnen Muskelpartien spürte auch jeder von uns spätestens am nächsten Tag! Wir hoffen, dass es für uns nicht das letzte Mal hieß: „Bühne frei für Pound!“.